Fussball Tipps für Bundesliga und Champions League online abgeben

Nach der EM ist vor der Bundesliga und der Champions League. Getreu diesem Motto hat das Jahr für die Fußballfans in Deutschland nur eine relativ kurze Pause, denn schon am 24. August geht es in der Bundesliga mit dem Eröffnungsspiel zwischen Meister Borussia Dortmund und dem SV Werder Bremen wieder los. Dann werden genau wie einige Tage zuvor, wenn Borussia Mönchengladbach in den Play-Offs zur Champions League gefordert ist und Mitte September, wenn die Königsklasse mit dem 1. Spieltag in die Gruppenphase startet Fussball Tipps wieder sehr nachgefragt sein.

Im Vorfeld der neuen Bundesliga-Saison konzentriert sich natürlich auch bei den Fussball Tipps alles auf das anstehende Duell zwischen dem FC Bayern München und Titelverteidiger BVB um die deutsche Meisterschaft. Die Fussball Tipps der meisten Experten sind dabei relativ ausgeglichen und lassen ein offenes Titelrennen erwarten. Ähnlich sieht es auch bei den Fussball Tipps bezogen auf den Tabellenkeller aus. Am häufigsten als Abstiegskandidaten genannt werden bei den Fussball Tipps natürlich die drei Aufsteiger Eintracht Frankfurt, SpVgg Greuther Fürth und Fortuna Düsseldorf, wobei der Eintracht die größten Chancen eingeräumt werden. Hinzu kommen Vorjahresaufsteiger FC Augsburg, der SC Freiburg und auch der 1. FSV Mainz 05 und der 1. FC Nürnberg, die schon im Vorjahr zumindest zeitweise in den Abstiegskampf verwickelt waren. Auszuschließen ist aber auch nicht, dass Mannschaft in den Keller rutschen, die man bei den Fussball Tipps jetzt noch nicht auf der Rechnung hat wie im Vorjahr etwa der Hamburger SV und der 1. FC Köln, wobei es die Geißböcke letztlich ja erwischte.

Sehr beliebt sind auch jetzt schon wieder Fussball Tipps auf den kommenden Gewinner der Champions League, obwohl das aus deutscher Sicht so unglücklich verlaufene Finale zwischen dem FC Bayern und dem FC Chelsea erst wenige Wochen zurück liegt. Als Favoriten bei den Fussball Tipps für den Gewinn der Königsklasse gelten natürlich in erster Linie wieder die üblichen Verdächtigen wie der FC Barcelona, Real Madrid und Manchester United. Doch auch mit Manchester City, Titelverteidiger Chelsea, dem FC Bayern, Juventus Turin und vielleicht auch Paris St. Germain wird zu rechnen sein.